Gruppen

Auf dieser Seite stellen sich die einzelnen Gruppen und Verbände unserer Gemeinde vor.


Frauengemeinschaft:

60-jähriges Jubiläum der Frauengemeinschaft unserer Pfarrgemeinde, das war 2008 eindeutig ein Grund zum Feiern, und das taten die 40 Mitglieder auch! Verschiedene Thementage, wie beispielsweise der jährliche Einkehrtag, der Weltgebetstag oder das Erntedankfest, sowie verschiedene Andachten und Tagesausflüge stehen jedes Jahr auf dem Programm, um nur einige Aktivitäten zu nennen.

Die Frauengemeinschaft trifft sich an jedem vierten Mittwoch im Monat. Unter der Leitung von Pfarrer Orphée-Honorat Agbahey als Präses und dem Vorstand Elisabeth Kruse und Maria-Anne Bartels fördern die Mitglieder engagiert die ökumenische Arbeit, nehmen an Dekanatsversammlungen teil oder bieten Diskussionsrunden und Vorträge unterschiedlichster religiöser Themen an.

Falls Sie mehr über die Frauengemeinschaft erfahren möchten, finden Sie alle Informationen unter Termine sowie in unserem Jahresprogramm, das im Kirchenvorraum ausliegt.

Maria-Anne Bartels


Kinder- und Jugendarbeit:

Mit der Fertigstellung der Sanierung unserer Kirche St. Josef in Heide wollen wir von nun an die Kinder- und Jugendarbeit neu gestalten. Hierzu hat sich der Kinder- und Jugendausschuss einige grundlegende Gedanken gemacht.

Dazu gehört unter anderem das Anbieten von Zusammentreffen, die sich nicht wöchentlich wiederholen, sondern an einigen Tagen (gegebenfalls auch Wochenenden) hintereinander stattfinden. Diese Zusammentreffen stehen dann unter verschiedenen Themen, wobei der Spaßfaktor für die Kinder und Jugendlichen stets gegeben sein soll, aber auch die Vermittlung des Glaubens ein wichtiger Bestandteil dieser Treffen ist. Der Grund für diese Umgestaltung ist, dass die Kinder und Jugendlichen in der Woche und am Wochenende oft schon viele Termine haben. Dazu gehören nicht nur der längere Verbleib in der Schule an den Nachmittagen, sondern auch die Hobbys.

Um nur einige Beispiele zu nennen, die Messdienergruppe unter Leitung der Jugendleiter wird sich zu Treffen zusammenfinden, so wie sie oben beschrieben sind. Zudem wird ein weitere Aufgabe die Vermittlung des Glaubens an die Kinder sein, welche nicht mehr die Möglichkeit haben, den wöchentlichen Religionsunterricht in der Schule in Lohe-Rickelshof zu besuchen, der aufgrund zu geringer Nachfrage eingestellt werden musste.

Die Mitglieder des Kinder- und Jugendausschusses sind jedoch bereit den neuen Weg zu gehen und hoffen auf eine große und positive Resonanz aus der Gemeinde, ganz besonders natürlich von den Kindern und Jugendlichen.

Die Termine für die Zusammentreffen stehen noch nicht fest, werden aber sobald sie feststehen veröffentlicht. Zudem sind auch alle weiteren Messdiener, die es wieder gerne aktiv werden wollen oder Gemeindemitglieder, die es gerne werden möchten, dazu eingeladen, sich nach den Gottesdiensten bei den aktiven Messdienern zu melden.

Jan Peter Kaluza


Kolpingsfamilie:

Das Kolpingwerk ist ein katholischer Sozialverband, benannt nach seinem Gründer Adolph Kolping (1813 - 1865). Adolph Kolping war zuerst Schustergeselle, studierte dann Theologie und wurde Priester. Er nahm sich in der damaligen Zeit besonders den ledigen, wandernden Handwerksgesellen an, indem er ihnen Bildung aber auch Unterkunft bot. Im Laufe der Zeit entstand daraus der Gesellenverein. Adolph Kolping wird auch heute noch "Gesellenvater" genannt.

Das heutige Kolpingwerk ist inzwischen weltweit verbreitet. Durften früher nur Handwerker diesem Verein beitreten, so sind heute alle Berufsstände, sowie auch Frauen und Kinder dort zu finden. Es wurde die Bezeichnung "Kolpingsfamilie" geprägt.

Kolping in zwölf Sätzen

  • Wir laden ein und machen Mut zur Gemeinschaft.
  • Wir handeln im Auftrag Jesu Christi.
  • Wir nehmen uns Adolph Kolping zum Vorbild.
  • Wir sind in der Kirche zu Hause.
  • Wir sind eine generationenübergreifende familienhafte Gemeinschaft.
  • Wir prägen als katholischer Sozialverband die Gesellschaft mit.
  • Wir begleiten Menschen in ihrer persönlichen und beruflichen Bildung.
  • Wir eröffnen Perspektiven für junge Menschen.
  • Wir vertreten ein christliches Arbeitsverständnis.
  • Wir verstehen uns als Anwalt für Familie.
  • Wir spannen ein weltweites Netz der Partnerschaft.
  • Wir leben verantwortlich und handeln solidarisch.

Nach dem Krieg, im Jahr 1946, wurde auch hier in Heide durch Flüchtlinge und Vertriebene, der Grundstein der heutigen Kolpingsfamilie der Gemeinde St. Josef, gelegt, die nunmehr seit 65 Jahren besteht. Nach ständigem Auf und Ab der Mitgliederzahl besteht die Kolpingsfamilie zur Zeit aus 19 Mitgliedern, davon 10 Frauen.

Jeden dritten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr treffen wir uns, in einem Gemeinderaum (Ort finden Sie unter Termine), wo über interessante Themen gesprochen wird. Natürlich gibt es auch Veranstaltungen außerhalb der Kirchenräume.

Interessierte und Gäste sind jederzeit herzlich willkommen.

Unser Programm hängt in der St. Josef-Kirche Heide (im Schaukasten links) sowie in den Kirchen St. Andreas Büsum und St. Ansgar Meldorf jeweils in den Kirchenvorräumen aus und ist online unter Termine zu finden.

  • Sind Sie neugierig geworden?
  • Haben Sie Lust, mehr über die Kolpingsfamilie zu wissen?

Wir freuen uns über jeden, der zu uns gehören möchte, einzeln oder mit der ganzen Familie.

Sprechen Sie uns an!

Wer zu uns gehören möchte, Fragen, Anregungen oder einfach nur Informationsbedarf hat - wir sind für Sie da:

Silvia Plate, Vorsitzende, Tel. 04 81 / 68 38 54 96
Anke Ehlers, Schriftführerin, Tel. 0 48 30 / 3 11

 

Links:
www.kolping-dv-hamburg.de
www.kolping.de
www.kolpingwerk-europa.net
www.kolping.net

Silvia Plate, Vorsitzende


Ökumenischer Kreis:

Vor über 40 Jahren wurde der Ökumenische Kreis in Heide gegründet. Sein heutiger Vorsitzender ist Pastor Dr. Thomas Schleiff. Einmal im Monat treffen sich die Vertreter der evangelischen, evangelisch-freikirchlichen und katholischen Gemeinden im Gemeindehaus St. Jürgen am Markt oder seit Kurzem auch im Pfarrsaal von St. Josef.

Diese Treffen helfen sehr, Brücken zwischen den christlichen Konfessionen zu schlagen. Besonders die Gottesdienste, in denen gemeinsam gebetet und gesungen wird, bringen uns näher auf dem Weg zu Gott.

Seit Anfang 2013 finden die ökumenischen Treffen an jedem ersten Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr statt. Das aktuelle Programm für finden Sie unter Termine.


Alle Gemeindemitglieder sind herzlich eingeladen an den Treffen und Gottesdiensten teilzunehmen.

Brigitte Hargens, Ökumene-Beauftragte



Seniorennachmittag:

Jeden zweiten Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr treffen sich die Senioren unserer Pfarrgemeinde im Pfarrsaal. Im Februar 2009 haben Frau Inge Reinsch und Frau Doris Simon diese Gruppe übernommen. Die bisherige Leiterin Frau Maritsa Prigge wurde von Herrn Pfarrer Agbahey mit netten Worten und einem kleinen Präsent verabschiedet.
Wir freuen uns über diese Aufgabe in der Gemeinde und wünschen uns weiterhin eine rege Teilnahme an den Nachmittagen. Das Programm für die kommenden Monate finden Sie unter Termine.

Herzlich Willkommen und schauen Sie herein!

Inge Reinsch und Doris Simon


Kirchenzeitung

Aktuelles aus dem Erzbistum Hamburg.

Ansehen

Ältere Ausgaben zum Nachlesen finden Sie hier.

Pfarrblatt

Das aktuelle Pfarrblatt zum Lesen und Ausdrucken.

Ansehen

Vorherige Ausgaben des aktuellen Jahres finden Sie hier.